HOME

Herzlich willkommen in der Kulturlandschaft des gemeinnützigen Vereins Kulturforum ARTE e.V. Entdecken Sie hier die Vielfalt der Kultur!

Für unsere VERANSTALTUNGEN bitten wir rechtzeitig die Karten vorzubestellen. Die Kartenvorbestellung ist möglich unter: buero@kulturforum-arte.de oder unter 02507-1598


Kulturmanagement: Witold Wylezol TEL. 0173-7008576

Alle Veranstaltung auf einen Blick unter Menüpunkt VERANSTALTUNGSKALENDER

Wir wünschen Ihnen ein gutes und erfolgreiches neues Jahr 2023.

Unsere Kulturaktivitäten bis auf die Auftaktveranstaltung am 27.01.23 erfahren im Januar 2023 eine kleine Winterpause.

Unser gewohntes Kulturprogramm für die kommende Zeit befindet sich in der Planung. Diese Planung hängt teilweise mit den in diesem Jahr vorgesehenen Baumaßnahmen im Baumberger Sandsteinmuseum zusammen. Darüber soll im Laufe der kommenden Wochen entschieden werden.

Beim Interessa an unserem Programm, Newsletter und bei eventuellen Fragen senden Die uns eine Nachricht an: buero@kulturforum-arte.de

*****

Fr. 27.01.2023 um 19:30 h: Jazz um 1/2 acht mit „Europa jazzt“ zum 375. Jubiläum des Westfälischen Friedens

Zum Auftakt der etablierten Jazz-Musikreihe im Café des Baumberger Sandsteinmuseums bietet das Kulturforum ARTE e.V. ein attraktives und zeitaktuelles Programm an. Das Jürgen Bleibel Trio jazzt in der ersten Hälfte des Programms unter dem Motto „Europa jazzt“ zum diesjährigen 375. Jubiläum des Westfälischen Friedens. 

Bereits vor 25 Jahren 1998 produzierte der Pianist Jürgen Bleibel zur 350. Jahresjubiläum eine CD „Europa tanzt“ unter Beteiligung vieler bekannten Musiker aus dem Münsterland. Zu hören war Musik von Klassik bis Jazz aus allen Ländern der Europäischen Union. 


FEBRUAR 2023

In der Planung:

PREMIERE: 25. Februar2023 von 11 bis 18 h: (MAICA) Münsterländer Astrobörse im café arte

04. & 05. sowie 18. & 19 Februar 2023: ein kleiner Büchermarkt im café arte im Sandsteinmuseum

Schöne und gute Bücher sind immer noch ein Zeichen von einer Art Kultiviertheit und ein willkommenes Geschenk! In unserem Kulturcafé im Baumberger Sandsteinmuseum in Havixbeck können Sie an den beiden Wochenenden in unserer Bücherecke von 13 bis 18 Uhr ein wenig stöbern und ein lesenswertes Buch oder ein Geschenk finden.
Die Bücher sind gebraucht, viele jedoch ungelesen und einige sogar noch neu. Sie können die Bücher gegen eine Spende „erwerben“.
Der Erlös gilt der Förderung unserer Kulturarbeit 🙂 Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

*****


26.02.2023 ab 15 h: Kaffeehausmusik mit Manfred Wordtmann (weitere Infos sehe 26.02.2023)

*****

Markus Kiefer (Gelsenkirchen) als Rotpeter

11.02.2023 um 19 h: „Theaterabend für Liebhaber“ Franz Kafkas Bericht für eine Akademie

Franz Kafkas „Bericht für eine Akademie“ ist ein Bravourstück für einen Schauspieler und sucht vergeblich in der modernen Literatur nach Texten, die so unmaskiert und ungeschminkt dem modernen Menschen den Spiegel vorhalten. 

Das Kulturforum ARTE e.V. konnte für das nach wie vor brandaktuelle Thema der Naturverfehlung und -entfremdung den mit Kulturpreis der Stadt Geslsenkirchen ausgezeichneten Schauspieler Markus Kiefer gewinnen, der unvergesslich den Affen Rotpeter spielt.

Kafkas Bericht für eine Akademie schildert in Form einer herzergreifenden Erzählung einen Werdegang vom „Affen“ zum Menschen. Der Protagonist ist kein anderer als ein in Afrika von einem weltweit bekannten Völkerschauausrichter und Tierhändler gefangener Artverwandter des Homos Sapiens, der zum Zwecke der Belustigung in die Wiege der abendländischen Zivilisation (Europa) verschifft wird und am Ende eines Bildungs- und Sozialisationsprozesses den hohen Herren der Akademie darüber einen Wissenschaftsbericht erstattet.

Nach der Gefangennahme und einigen lebensgefährlichen Abenteuern schildert der Protagonist Rotpeter (an dem sich zeitweise zugleich bis zu fünf Pädagogen die Zähne ausbeißen) den teilweise mehr als absurden Prozess der Menschwerdung und Versuch einer Eingliederung in die menschliche Gesellschaft. Flucht ist unmöglich, allein die Anpassung scheint Erfolg zu versprechen. U.a. das Rauchen, Trinken und das Erlernen der menschlichen Sprache sind die entscheidenden Schritte auf dem Weg in die Zivilisation. 

Beim Lichte besehen stellt sich dieser Prozess als ein unverwechselbarer Akt der  Dressur dar. Das, was der Affe als Individuum erlebt und beschreibt, gilt für die gesamte Menschheitsfamilie. Das macht die Spannung dieser beißenden Gesellschaftssatire aus: nicht zuletzt mit einer fragilen anthropologischen Fragestellung. Im vorletzten  Abschnitt des Stückes erlebt der Zuschauer den Menschen-Affen als einen etablierten Varietékünstler mit einer Weinflasche auf dem Tisch und einer kleinen halbdressierten Schimpansin im Schlafzimmer. Damit demontiert Kafka einige Charakterzüge des Bürgertums und seine selbstgerechte Zufriedenheit dar. Er führt uns vor die Augen den Aspekte des Etablierten, das nicht selten mit Krone der Schöpfung verwechselt wird und sich oft als ein süßes Sahnehäubchen in der Prosa des Lebens entlarvt.

Markus Kiefer spielt wiederholt auf der Künstlerbühne im café arte brillant und unvergesslich diese immer wieder faszinierende Geschichte vom Wesen des Menschseins mit einer unausweichlichen Intensität und einer Fülle kleiner, scheinbar unauffälliger, nebensächlicher Gesten.

Regie: Gabi Dauenhauer

Veranstalter: Kulturforum ARTE e.V. Veranstaltungsort: café arte im Baumberger Sandsteinmuseum
Eintritt: 18 €, ermässigt 15 € (um eine Voranmeldung bis 09.02. wird gebeten!) Kartenvorbestellung: 02507-1598. Kartenabholung mittwoch bis sonntags zw. 13 und 18 Uhr im café arte im Sandsteinmuseum, Gennerich 9 in Havixbeck

Quelle: Die Zeit, © Hendrik Schmidt/​dpa

15.02.2023 um 19 Uhr: Baumberger Treff Nachhaltigkeit „Ein Onlinevortrag zu den brandaktuellen Fragen der Energiewende“

Deutschland soll bis 2045 ohne fossile Brennstoffe auskommen. Bis dahin sind es nur noch 23 Jahre. Wenn damit ernst gemacht werden soll, dann steht unsere Gesellschaft vor dem größten Wandel der Volkswirtschaft seit dem Beginn der Industrialisierung! In diesem hochaktuellen Vortrag geht ein Fachmann und Energietechniker Prof. Dr. Ing. Olaf Goebel von der Hochschule Hamm-Lippstadt, anschaulich und allgemeinverständlich den Fragen nach, welche Technologien in der Wirtschaft, im Haus und in der Mobilität einen realistischen Einzug erfahren können und mit welchen Veränderungen die Wirtschaft und jeder Einzelnen rechnen muß.

Veranstalter: Kulturforum ARTE e.V.
Veranstaltungsort: café arte im Baumberger Sandsteinmuseum, Gennerich 9 in Havixbeck  Eintritt:frei, um eine Spende für die Reihe wird gebeten.

*****

17.02.2023 um 19 h: „Classik für Liebhaber mit jungen Musiktalenten“

In der Planung!

Veranstalter: Kulturforum ARTE e.V.
Veranstaltungsort: café arte im Baumberger Sandsteinmuseum
Eintritt: 15 €, ermässigt 12 € (um eine Voranmeldung wird gebeten)
Kartenvorbestellung: 02507-1598. Abholung mittwoch bis sonntags zw. 13 und 18 Uhr im café arte im Sandsteinmuseum, Gennerich 9 in Havixbeck


*****

Heike Hallaschka

24.02.2023 um 19:30 h „Jazz um 1/2 acht“
Heike Hallaschka (Gesang), Jürgen Bleibel (Klavier) und Manfred Wordtmann (Saxophon)

Heike Hallaschka war Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbands Bayreuth, Schülerin der Barockspezialistin Barbara Schlick (Köln) und der Opernsängerin Edeltraud Blanke (Berlin/Münster) und bildete sich bei Jessica Cash (London), Birgit Bastian (Kopenhagen), und Norman Shetler (Wien) fort. Von 2009 bis 2014 war sie Schülerin von Ingeborg Reichelt (Düsseldorf).

Als hoher lyrischer Sopran arbeitete sie mit Enoch zu Guttenberg, Michael Schneider, Ton Koopmann, Ludwig Güttler, Ingo Metzmacher und Christoph Rademann zusammen und trat bei den Musikfestivals in Schleswig- Holstein, Ludwigsburg, Utrecht, Innsbruck, La Chaise Dieux, Breslau, Helsinki, Toulouse, in der Bretagne und am Bodensee, in der Kölner und Münchner Philharmonie, in der Dresdner Kreuzkirche, im Prager Rudolphinum, im Königsberger Dom, in der Suntory Hall in Tokyo und im Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium auf. Konzertreise nach Japan mit Peter Schreier und dem Dresdner Kreuzchor unter Roderich Kreile. Heike Hallaschka war langjähriges Ensemblemitglied als 1. Sopranistin im collegium vocale köln.

Auf dem Programm stehen Arrangements von Astor Piazolla, Henry Mancini, Fred E. Weatherley, Louis Armstrong, Erroll Garner Frank Sinatra, Bert Kämpfert, Bart Howard und Kurt Weill u.a.

Veranstalter: Kulturforum ARTE e.V. Veranstaltungsort: café arte im Baumberger Sandsteinmuseum
Eintritt: 18 €, ermässigt 15 €. Kartenvorbestellung: 02507-1598. Kartenabholung mittwoch bis sonntags zw. 13 und 18 Uhr im café arte im Sandsteinmuseum, Gennerich 9 in Havixbeck

*****

22.02.2023 um 19 Uhr: Baumberger Treff Nachhaltigkeit

in der Planung!

Veranstalter: Kulturforum ARTE e.V.
Veranstaltungsort: café arte im Baumberger Sandsteinmuseum, Gennerich 9 in Havixbeck Eintritt: frei, um eine Spende für die Musikreihe wird gebeten.

*****

Manfred Wordtmann

26.02.2023 ab 15 Uhr: Kaffeehausmusik mit Manfred Wordtmann
Für den Auftakt der beliebte Musikreihe „Kaffeehausmusik“ im café arte wählte der Havixbecker Musiker und Musikpädagogen Manfred Wordtmann ein besonderes Musikalisches Repertoire aus. Ab 15 Uhr erwartet die Gäste und Besucher des Sandsteinmuseums ein besinnlicher Blumenstrauss aus der Welt der Wienermusik, Jazzstandarts und Filmmusiken.
In einer besonderen Atmosphäre beim Kerzenlicht können an diesen winterlichen Sonntag in dem Kulturcafé die Kulturfreunde ihre Seele baumeln lassen und die winterliche Landschaft des Gartens und des Innenhoffes bei einer Musikreise in die vergangenen Musikzeitepochen genießen.

Veranstalter: Kulturforum ARTE e.V.
Veranstaltungsort: café arte im Baumberger Sandsteinmuseum, Gennerich 9 in Havixbeck Eintritt: frei, um eine Spende für die Musikreihe wird gebeten.
Platzreservierung: 02507-1598

*****

Wegen begrenzter Parkmöglichkeiten bitten wir um Abstellung der Fahrzeuge an dem nahe gelegenen Lidelparkplatz (An der Feuerwache 35, 48329 Havixbeck). 

Bei allen Veranstaltungen gilt die aktuelle Verordnung der Coronaschutzmassnahmen.

*********************

Die Karten für eine Veranstaltung können im Vorfeld per Überweisung bezahlt werden.
Die Bankverbindung lautet: Kulturforum ARTE e.V. IBAN: DE36 4015 4530 0044 4999 03 BIC: WELADE3WXXX Verwendungszweck: Name und Datum der Veranstaltung

* der ermäßigte Preis gilt für Mitglieder des Kulturforum ARTE e.V., Schüler, Studenten bis 25. Lebensjahr und Schwerbehinderte.